Arktisches Badezimmer

Wir machen Witze.

Wenn man einen der kaeltesten Winter der letzten 20 Jahre Afghanistans durchsteht, bleibt einem wohl nichts anderes uebrig. Eine der letzten Naechte war die kaelteste in 16 Jahren in Kabul. Und so nehmen wir es als gutes Ergebnis, wenn die Nacht so warm war, dass wir morgens unseren Atem nicht sehen koennen –was in den letzten Wochen nu rein Mal passiert ist.

Die wunderschoenen Eisblumen malen Kaeltegedichte an unsere Fenster. Die Badezimmer sind leergefegt: seitdem wir in das neue Gebaeude umgezogen sind, das seit Monaten leer stand, haben die Toiletten, Duschen und die Badewanne kein Wasser gesehen: die Rohre sind zugefroren. Anstatt fliessendem Wasser vom Hahn haben wir gefrorene Wasserfaelle, die in Kaskaden vom Fensterbrett zum Boden rauschen, wo sich ein Eissee formt, der die Reise in das arktische Badezimmer zum gefaehrlichen Rutschabendteuer macht. Wasser wird seitdem von anderen Wohnungen herbei getragen, die den Luxus von fliessend Wasser geniessen, da ihre Rohre vorm Winter isoliert wurden. Nachdem wir Liter fuer Liter Wasser herbeigetragen haben, wissen wir definitive wieviel wir pro Tag verbrauchen und was fuer ein wichtiger Teil unseres alltaeglichen Lebens es ist…

One of the ways to get water into our kitchen

One of the ways to get water into our kitchen

Um warm zu bleiben kauften wir sogenannte Gas-Bukharis, welche als mobile Gas-Heizer mit einer angehaengten Gasflasche auf Raedern funktionieren. Durch ihren eingeschraenkten Heizradius fungieren sie jedoch mehr als kleine Personen-Heizungen, jedoch nicht um einen ganzen Raum, warm zu kriegen. Es wurde ein ueblicher Anblick, morgens vor den Heizstrahlern die klamme Kleidung erst zu waermen bevor sie angezogen wurde. Zusammen im kleinsten Raum des Appartments zu sitzen um warm zu bleiben wurde selbstverstaendlich. Und als wir eines Tages durch das grosse Wohnzimmer zitterten, beschlossen wir einen “Holz-Bukhari” zu kaufen. Jener Ofen (Bukhari), der nicht aus Holz ist, sondern mit Holz gefuettert wird.

Eine Entscheidung musste jedoch gefaellt warden: Afghanisch oder Tuerklisch?

Die afghanischen Bukharis (Oefen) sind grundsaetzlich soetwas wie eine eiserne geschlossene Tonne (mit einem ausgehenden Rohr) in die man Holz oder Saegespaene stopft, was dann angezuendet den Raum warm macht. Die ‘tuerkischen Bukharis’ sind etwas ausgefeiltere Maschinen mit kleinen Tueren und Oeffnungen um Luft hineinzu blasen und die Flammen zu fuettern. Sie sind effizienter darin, grosse Raeume zu heizen, kosten allerdings auch etwas (rund 150 Dollar) mehr als die afghanische Version. Wir entschieden uns fuer Dekadenz mit Waerme und somit fuer die letztere der zwei beiden Moeglichkeiten.

Nachdem wir das tuerkische Oefchen mit Charme, Zorn und Ueberzeugungskraft (auf die alte Deutsch-Afghanische Freundschaft verweisend) herunter gehandelt hatten, wurde es mit Hilfe eines Taxis nach Hause gebracht. Endlich im noch kalten Wohnzimmer stehend, musste zunaechst ein Fenster zerschlagen warden um das Ausgangsrohr zu installieren. Vollgestopft mit Holz, uebergossen mite in bisschen Spiritus und schon lehnten wir uns zurueck und schauten zu wie unser sichtbarer Atem in der Waerme nach und nach verschwand und unsere von Kaelte gequaelten Koerper endlich von der Waerme des Holzofens umarmt wurden.

Aber was war das? Wind in unserer Wohnung? Hatten wir nicht die dicken Vorhaenge vor die wunderschoenen grossen Fenster gehaengt um es warm zu kriegen?

Warming toweld and clothes in front of a gas-bukhari

Warming toweld and clothes in front of a gas-bukhari

Wir fanden heraus, dass nicht nur international Regierungskabel leaken, sondern auch unsere Fenster.

Ein neuer Einkaufstag wurde in einem WG-Treffen einberufen um Plastik zu kaufen. VIEL Plastik. Meter um Meter um Meter. Mit diesem Plastik dichteten wir dann die Fenster ab, waehrend wir auf einem Balkon-Uebersprung vier Stockwerke ueber der Erde balancierten. Keine einfache Aufgabe fuer Menschen mit Hoehenangst! Aber ein sich auszahlender Job eingedenk des wunderbar warmen Wohnzimmers, in dem es sich nun relaxen, herumflezen oder im Schein von Kerzen oder einer Gaslampe lessen laesst, wenn mal wieder der Strom ausgefallen ist und die Temperaturen des Nachts zwischen Minus 15 und Minus 20 Grad liegen.

Wir machen immer noch Witze.

Wir sagen, sobald das Wetter besser wird und die 0 Grad Grenze ueberschreitet, tanzen wir draussen in T-Shirts, weil es sich fuer uns so warm anfuehlt!

1 Comment

Filed under Deutsch, Kabulistan, Surrounding

One response to “Arktisches Badezimmer

  1. anne jüttner

    Liebe Annika; du hast ganz schön an Gewicht eingebüsst, da frierst du natürlich noch mehr als sonst! Unter diesen Umständen lernst du deinen Humor und deine Zähigkeit kennen, und dass auch Höhenangst relativ ist !
    Wie merkwürdig: ich habe Anfang März schon mal “Jetzt fängt das schöne Frühjahr an..” im Kinderladen gesungen, zuhaus die Fenster geputzt und in frühlingshafter Aufbruchstimmung im Bad an mir selbst eine Generalreinigung vorgenommen. Ich wünsch euch ein ganz schnelles Winterende! Vielleicht helfen Frühlingslieder? -Ich stell mir grad einen WG-Chor auf einem Balkon in Kabul vor, der unter deinem Dirigat deutsche Frühlingslieder radebrecht..-sehr nette Vorstellung!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s